www.Farbdesigner.de
Tradition

In Zusammenarbeit mit normal-ich.de

Nette Weisheit zum Nachdenken und Erkennen:

 

Gestalte, wie du wohnst und lebe, wer du bist.

Im Stress ist man dann, wenn man an einem Ort sein möchte, aber woanders ist.
- Eckhard Tolle -


Erst formen die Menschen die Häuser und dann formen die Häuser den Menschen
- Albert Schweitzer -


Die Decke kommt nicht näher, weil sie einem auf  den Kopf fallen will, sondern wegen des Gerümpels, das man unter den Teppich kehrt.




Unser Wohnraum spiegelt unser Inneres. Ich lade Sie auf ein Date mit sich selbst ein.
Mehr noch … entdecken Sie die vielfältigen Möglichkeiten und Gelegenheiten das Optimum zu erleben.
Farben sind etwas Faszinierendes. Sie schützen, schaffen Veränderung, transportieren Zeitgeist, prägen Emotionen, heilen, beruhigen und aktivieren.

Lassen Sie sich von den schönen Techniken und Materialien inspirieren.


Beratungsgrundlagen:

  • Aufnahme der Details zum Lebensraum und zu den Bewohnern
  • Analyse unter Einbeziehung folgender Systeme:
    • Sensitive Resonanztherapie unter Einbeziehung von Tensor-Testungen
    • Betrachtung der Farbwahl aus dem Gesundheitsfokus nach Dinshah
    • Charaktertyp Festlegung nach den einfachen Grundsätzen der tibetischen Medizin
    • Astrologische Betrachtung des Wohnobjektes in Bezug gesetzt zu den Bewohnern durch die Astrologische Praxis Eva Schmitz
    • System des Tiroler Zahlenrades
    • Essenitische Betrachtung

oder

  • in sich geschlossene Feng Shui Beratung durch einen geprüften und zertifizierten Feng Shui Berater und aktiven Dozenten

Maßnahmen:

  • Energetische Betrachtung und Reinigung der Räume vor Ort
  • Nach Wunsch in Zusammenarbeit mit dem Malerfachbetrieb Mertens GmbH:
    • Vor Ort Beratung zur Umsetzung
    • Vorstellung von möglichen Farbkonzepten, Techniken und Trendlektüren zur Verschönerung der Räume



Beschreibung bzw. Definition der einzelnen Systeme:

Essenitische Sichtweise:

Erlebe und fühle das jahrtausendealte Wissen der Essener. Die Gemeinschaft der Essenii ist eine Spirituelle Gemeinschaft und keiner Religion zugehörig. Die Essenitische Philosophie sieht den Menschen als Ausdruck des göttlichen Prinzips und jeder Mensch kann sich im Anderen wiedererkennen. Damit wir in diese liebende Annahme gehen können, ist es von Bedeutung den Platz des Menschen im Zusammenspiel der Gesetze von Natur und Kosmos zu verstehen und im täglichen Leben umzusetzen. Dazu gehören auch das Erkennen der Kraft des Geistes, oder des Bewusstseins, Achtsamkeit, gelebtes Miteinander, die liebevolle Selbstreflektion unserer Erfahrungen im Umgang miteinander und allem was ist.

(Quelle: Philosophie der Essener Sabine Nederpelt)


Sensitive Resonanztherapie

Tensor-Anwendungen nach der biophysikalischen Informationsmedizin

Die Neue Homöopathie ist eine „Informationsmedizin“, eine ganzheitliche Methode, welche verschiedenste Lebensumstände, Umwelteinflüsse und psychische Faktoren mit einbezieht.
Ein Mangel, aber auch ein Überangebot an Lebensenergie sind Blockaden, die das energetische Fließgleichgewicht stören können. Durch die direkte Miteinbeziehung der Testperson fördert sie deren Verantwortung gegenüber der eigenen Gesundheit.
Über Jahrhunderte hinweg bis zum heutigen Tag gibt es in fast allen Kulturen der Welt die Vorstellung einer universellen Energie, die uns am Leben erhält. Wir haben viele Namen für diese Lebensenergie, die Hindus nennen sie „Prana“, in China heisst sie „Qi“, Pythagoras sprach von „Zentralfeuer“ und Wilhelm Reich nannte sie „Orgon“. Diese Energie ist der Ursprung allen Seins: der Tiere, der Pflanzen, der Menschen und jeglicher Materie. Materie ist vereinfacht ausgedrückt nichts anderes als „gefrorene“ Energie, also eine sehr langsam schwingende Energie.
Unsere Materie besteht bekanntlich aus einer Menge an Atomen. Um den Kern eines jeden Atoms kreisen die Elektronen. Hier herrscht ständige Bewegung und somit entsteht reine Schwingungsenergie, welche für jede Art von Materie ein ganz spezifisches Frequenzmuster erzeugt. Viele kennen vielleicht den Energieerhaltungssatz aus der Physik. Dieser gilt auch hier: Energie kann nie vergehen, sie kann nur immer wieder verschiedene Formen annehmen. Wir befinden uns in einem ständigen Energie- und Informationsaustausch mit unserer Umwelt. Leben ist ein immerwährender Nicht-Gleichgewichtszustand, was bedeutet, dass es für uns, um gesund und vital zu bleiben stets notwendig ist, die Balance zwischen der eigenen Schwingung und den verschiedensten Schwingungen unserer Umwelt zu finden.
Alles was existiert ist reine Schwingungsenergie. Wir befinden uns in einem ständigen Austausch mit unserer Umwelt. So betrachtet gibt es im eigentlichen Sinne keine Grenzen. Unsere Haut stellt nur scheinbar - aus materieller Sicht - eine Abgrenzung zwischen uns und unserer Umwelt dar. Die Energie ist es, welche die Materie formt und nicht umgekehrt. Jede materielle Erscheinungsform hat ihre ganz charakteristische Wellenlänge und ihren individuellen Informationsgehalt.
Die Information, die auf dieser Welle sitzt, ist oftmals entscheidend, wie unser Körper darauf reagiert. Mittels der Informationsübertragung nach der Lehre von Erich Körbler können wir diese Informationen beeinflussen.
Der Energiekörper des Menschen ist sehr komplex aufgebaut und funktioniert nach individuellen Mustern. Der Energiekörper ist mit dem physischen Körper aufs engste vernetzt und neueste wissenschaftliche Erkenntnisse, vor allem aus der Chaos- und Systemtheorie ganzheitlich arbeitender Organismen, bestätigen diesen Zusammenhang.
Die neue Definition des Begriffs "Organismus" ist auf alle Teile des Universums auszudehnen, was bedeutet, dass wir Menschen nicht nur innerhalb unseres eigenen Zellsystems, sondern auch mit Pflanzen, Steinen, Farben, Tönen usw. kommunizieren. Sämtliche Organismen kommunizieren über Schwingungen untereinander. Krankheit wird von Erich Körbler definiert als "gestörte Balance der Energiesysteme, deren Blockade durch mangelhafte Energie- bzw. Informationsversorgung" zustande kommt.

Quelle: Roswitha Stark, Passagen aus den Schulungsunterlagen


Astrologische Ortsbestimmung

Einführung:

In früheren Zeiten fühlten sich die Menschen noch eingebunden in die kosmische Ordnung der Welt.
Es war ihnen völlig klar, dass die Zeit nicht nur eine Quantität, sondern auch eine Qualität hat. Genauso wie der Ort. Für bestimmte Feste gab es bestimmte Zeiten und genauso gab es günstige und ungünstige Orte. Die Menschen hatten noch ein Gespür dafür, was ein Ort für sie bereithält. Dieses Wissen ging dann in den Zeiten der Aufklärung und des naturwissenschaftlichen Weltbildes weitgehend verloren. Erst in jüngerer Zeit, wird in vielen Bereichen wieder an das alte Wissen angeknüpft und es wächst wieder das Verständnis für die Zusammenhänge.

Grundlegendes:

Die Technik, die hier angewendet wird, beruht auf den Ortskoordinaten der Münchener Rhythmenlehre, entwickelt von Wolfgang Döbereiner. Dabei wird der Tierkreis als Gitternetz auf die Erdoberfläche gelegt. Dadurch ergibt sich für jeden Punkt auf der Erde ein spezifischer Punkt im Tierkreis. Ein Tierkreisgrad entspricht dabei 50 Meter in der Realität. Es lässt sich also ein einzelnes Grundstück individuell für die Bewohner astrologisch betrachten. Dabei wird mit den Gruppenschicksalspunkten der Münchener Rhythmenlehre gearbeitet, die den einzelnen Tierkreisgraden zugeordnet sind. Wenn ein Tierkreisgrad keine Zuordnung zu einem Gruppenschicksalspunkt hat, so wird dieser Punkt als „Neutral“ bewertet. Das bedeutet, das über diesen Punkt keine Aussage gemacht werden kann.

Astrologische Praxis Eva Schmitz, www.helios-astro.de


Das Tiroler Zahlenrad

Das Tiroler Zahlenrad hilft Ihnen, zu Ihren Träumen zurückzufinden und das Selbstvertrauen zu gewinnen, das Ihnen von Anfang an zustand.
Der uralte Schatz des Tiroler Zahlenrads zeigt das Beste in jedem von uns: unsere Potenziale, Talente und Lebenschancen. Die Zahlen des Geburtsdatums als Wegweiser zum individuellen Lebensglück.

Quellen: Bucheinführungen Das Buch der Lebenschancen, Das Tiroler Zahlenrad von Johanna Paungger und Thomas Poppe


Normal(is)ieren (Normalate)

Dinshah vermied es, das Wort Heilung im Zusammenhang mit Spektro-Chrom zu verwenden. Der von ihm geprägte Begriff „normalate“ (wörtlich Normalieren) hat zwar auch teilweise Bedeutung von Heilung, bedeutet aber letztlich weit mehr.
Der Bauplan aller Menschen ist prinzipiell gleich. Jeder verfügt über Herz, Lunge, Haut Zähne usw. Wie diese Organe im Einzelfall jedoch zusammenarbeiten, kann von der medizinischen Norm deutlich abweichen, für die betreffende Person dennoch angemessen und ausreichend sein. Spektro-Chrom kann zwar die genetischen Determination nicht ändern, die eine wichtige Rolle für den individuellen Gesundheitszustand spielt; es kann aber manche Auswirkungen der genetischen Faktoren minimieren und Ihnen auf diese Art helfen, das zu werden, was für Sie normal ist: Sie also NORMALISIEREN.

(Auszug aus dem Buch „Es werde Licht“ von Darius Dinshah, S-C N., dem Begründer der Spektro-Chrom Farbtherapie)


Charaktertyp Festlegung nach den einfachen Grundsätzen der tibetischen Medizin

Ansatz Tibetische Medizin:

In der westlichen Medizin wird der Körper als ein Maschine betrachtet. Während er in der östlichen Sichtweise eher wie ein Ökosystem angesehen wird. In der östlichen Medizin ist also ein ganzheitlicher Ansatz üblich, der den grobstofflichen, feinstofflichen und subtilen Körper betrachtet. Wir können den Menschen also auch nach den Grundsätzen der Körpersäfte und Elemente charakterisieren. Wobei die Zeit und Astrologie eine große Rolle spielt.


Feng Shui:

Wörtlich: „Wind und Wasser“

Es handelt sich um die chinesische Lehre vom Wohnen und Bauen im Einklang mit der Natur und ihren Kräften. Die Lehre entstand aus der intensiven Beobachtung der Abläufe und Rhythmen in der Natur und deren Einfluss auf Gesundheit und Wohlbefinden, Glück und Erfolg des Menschen in seiner Wohn- u. Arbeitssituation. Feng Shui wird in China seit Jahrtausenden bis zum heutigen Tag angewandt.

aus "Ganz in meinem Element" von Uwe Karstädt